Wenn ich als Kind alte Western sah, haben die Huren dort immer so ausgesehen: In geile Mieder geschnürt, in Rüschen und Spitze geziert, in Netzstrümpfen und ur geilen Stiefeln! 😍 Schon damals bewunderte ich sie, waren sie doch in diesen Filmen jene Frauen, die meist unabhängig und reich waren, sich von niemandem einschränken ließen. Die nicht ständig gerettet werden mussten von irgendwelchen meist stinkigen, ungepflegten Helden. Nein, die Huren lachten darüber nur und waren frei. Viffe Geschäftsfrauen.

Wenn mich jemand fragte, was ich werden will, sagte ich dementsprechend “Saloonchefin”, “Puffmutter” oder einfach “ich will werden wie eine von diesen schönen Frauen dort, die immer Spaß mit den Männern haben und viel Geld von denen kriegen!” 😅 Ein wahres Rolemodel.

Aber heute ist das alles ganz anders. Kommen Huren im Film vor, dann sind sie dumm, drogenabhängig, völlig verloren, oder aber sie sind durchtriebene Sünderinnen, die mit Arglist all die armen, ihren Trieben machtlos ausgelieferten Männer ausnehmen. Das hilft ihnen aber auch nichts, denn früher oder später enden sie stets als Leichen, die natürlich auch tot noch geil aussehen müssen, oder, noch besser: die gleich geil umgebracht werden.

Irgendwie werden sie das schon verdient haben, so die Botschaft. Wenn man sich für diesen Weg entscheidet, muss man eben mit sowas rechnen, so der unterschwellige Ton. Das Opfernarrativ wird bei jeder Gelegenheit bedient.

Aber ich… ich nehme mir heute ein Beispiel an den alten Westernhuren, wenn ich mich so ins Mieder werfe, und lache über die zeitgenössischen Zuschreibungen nur. Ist für mich und mein Leben ja nicht mehr relevant. Sexarbeit macht Frauen sehr unabhängig. Wenn sie viffe Geschäftsfrauen sind. 😇

(Video wird in Edge oder Chrome problemlos angezeigt!)

Und ich finde, mir steht so ein klassisches Outfit doch auch ganz gut, oder? Mein großer Hintern kommt durch die geschnürte Taille noch besser zur Geltung. Apropos stehen: Steht er dir auch, wenn ich so geschnürt mit meinem runden Arsch vor deiner Nase steh? Was machst du dann? Stehst du auf? Und beugst mich vornüber? Genießt du den Moment, wenn du weißt, ich höre deinen Reißverschluss, kann dich aber nicht sehen? Oder aber soll ich mich setzen, gleich auf deinen Schoß? Kannst du dir vorstellen, wie mein Gewicht und mein weiches Fleisch sich anfühlen, wenn ich mich direkt auf die pralle Erhebung in deinem Schritt setze?  Vielleicht möchtest du mich noch ein wenig fester schnüren? Kannst du dir vorstellen, wie sich die Schnüre in deinen Händen anfühlen, wenn du sie gegen den Widerstand meines Brustkorbs festziehen musst? Macht es dir Spaß, wenn es mir ein bisschen weh tut, nur ein kleines bisschen? Siehst du dabei das Blitzen in meinen Augen?

Auf Thorja Incognita siehst du mich in diesem Outfit sitzen und die Schenkel öffnen. So wie ich es auf deinem Schoß tun würde. Ins Unheiligste wolltest du doch schon immer sehen, oder? Und es berühren. Dann an deinem Finger riechen. Oder gleich direkt dort, ganz aus der Nähe? Traust du dich heran an den Abgrund? Der dich vielleicht verschlingt? Wie riecht es dort wohl? Vielleicht darfst du den Finger ein bisschen reinstecken. Und wenn du ihn wieder herausziehst, was machst du dann mit dem Saft auf deinem Finger? Wolltest du nicht schon immer wissen, wie das schmeckt?

Geil, sich das vorzustellen, während du das Video anschaust, oder? Und weißt du, was daran das beste ist: Dieses Erlebnis kannst du kaufen. Direkt bei mir. Ich verkaufe nämlich Erfahrungen, unbeschreibliche Erfahrungen, in denen dir Hören und Sehen und Riechen nicht nur vergehen, sondern gleich ganz neu erfunden werden. Schick mir jetzt gleich eine Buchungsanfrage. Support your local Escort! 

Thorja, Erlebnisdesignerin deines Vertrauens. 😁

Frei + unabhängig = Independent Escort

1 Kommentar
  1. Michael
    Michael sagte:

    Was für ein Morgen mit so einer Geschichte wach zu werden, von Dir geiler Frau und mit diesen Vorstellungen in den Tag zu gehen ohne die gerade entstandenen knochenharten Spannungen loswerden zu können, das Kopfkino mit deinem perfekten Arsch treibt mich zu den wildesten Gedanken diese abzubauen – aber einen Vorteil hab ich heute 😉 und hier, ich brauch nicht erst das Buchungsformular zu suchen – dein Besuch bei mir ist für heute ja schon fixiert 🥰🥰🥰🥰 – das süße Wackeln deiner Halbkugeln (welche meine ich jetzt wohl🤔) wird mein Hotelzimmer in ein verruchtes heißes Liebesnest verwandeln! Bis bald du geiles Weib 😍😍

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.