Endlich wieder Farbe für die Haut!

UPDATE 01.09.: 

So ihr Lieben, hab nun die zweite Session bei Anika im Maschinenraum überstanden. Der linke Oberarm sollte nun weitgehend fertig sein. Es hat diesmal sehr, sehr weh getan. Die Stunden waren in erster Linie eine Mentalübung im Verarbeiten des Schmerzes. Das macht Tattoosessions oft auch geistig so anstrengend. Manchmal erinnert mich die Schmerzbewältigung an die Geburten meiner Kinder: Auch bei einer Geburt besteht die Herausforderung darin, im Angesicht des Schmerzes positiv zu bleiben, Hoffnung zu bewahren, schnell Kraft zu schöpfen in kleinen Pausen. Manchmal schafft man es, durch kleinste Veränderungen der Körperhaltung oder auch der Blickrichtung Erleichterung zu finden. Das Ergebnis einer Tattoosession ist zwar nur insofern mit dem einer Geburt zu vergleichen, als man in beiden Fällen etwas “für immer” bekommt 😊, kann sich aber durchaus sehen lassen. Ach, ich liebe dieses schwere Schwarz. 😍 Hier Anikas Reel: 

Tja, und jetzt bin ich viel zuhause, ruhe mich aus, und bemühe mich, achtsam mit mir selbst zu sein, damit alles gut verheilt. Gar nicht so leicht, angesichts des letzten Wochenendes vor Schulbeginn! 🥴 Aber das wird schon alles werden. ❤️ Mein nächster Termin bei Anika wird sich dem Bereich unter meinen Brüsten widmen. Dieses Reel hab übrigens ich heute gemacht: ein äußerst kurzlebiges Kunstwerk, wohlgemerkt. 

Heute hab ich übrigens in einem Forum gelesen, dass ein User dort tätowierten Frauen mit Silikonbrüsten keinen zärtlichen Sex zutraut. Ja… wir Tätowierten, Silikonierten, wir können nur Pornorammeln. Sobald Farbe in die Haut schlüpft, halten wir keine zärtlichen Berührungen mehr aus und verlernen sie automatisch. 😂 Na soll er das halt glauben, dann kommt er wenigstens nie in die Verlegenheit, sich vor einer tätowierten Frau zu blamieren. 👌 Meine Zärtlichkeiten sind derzeit meiner Familie und meinem Liebhaber vorbehalten. Es könnte jedoch vorkommen, dass ich mich von einem liebreizenden Angebot, welches mich über mein Kontaktformular erreicht, korrumpieren lasse. 🔥😇 Ich färbe auch nur sehr wenig ab! Denn wie ihr wisst, ist… 

INDEPENDENT ESCORT WIEN

…die einzigartige Begleitung für intelligente Menschen. ❤️ 


Beitrag#1 vom 18.08.2022

Es ist seltsam. Tattoobedürfnisse treten bei mir immer schwallartig auf. Nachdem ich jetzt einige Jahre überhaupt nicht mehr dran gedacht habe, hat sich in letzter Zeit der Wunsch verdichtet, mich wieder mal unter die Nadel zu legen. Und so hatte ich heute wieder meinen ersten Termin einer ganzen Terminserie bei meiner lieben Stammtätowiererin Anika Katzengold im Maschinenraum Tattoostudio. Die erste Baustelle ist der linke Oberarm. Hier einige Eindrücke unserer heutigen Sitzung. Als erstes der Ort meiner süßen Qualen:

Nach einer gechillten Vorbesprechung ging es auch schon los und ich konnte mich im Surren der Maschinen in Trance begeben. Bestens betreut von Anika:

Schwere Maschinen für schweres Schwarz: ❤️

Ich kann mich beim Tätowieren wunderbar wegbeamen. 👽

Tja, man kann sagen was man will: Schwarz passt nun mal überall dazu. 😁

Die erste Etappe beendet: Jetzt werde ich noch gepflegt und eingepackt:

Ich freu mich jetzt schon auf die Fortsetzung in 2 Wochen! 🥰 

INDEPENDENT ESCORT WIEN

…ist die beste Begleitung für intelligente Menschen. ❤️ 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.