Neon Nights

Schwarzlicht. Dunkelheit, die leuchtet. Nicht von Lichtquellen aus, sondern als Reflexion von unsichtbarem Licht. Das hat mich schon immer fasziniert. Im Nicht-Licht wird jede Szenerie zu einer unwirklichen Traumlandschaft, phosphoreszierend und faszinierend. Ob man das mit der Kamera festhalten kann? Wie sieht das auf Foto und Video aus? Die Konsultation des PhorusKnipsas zu diesen Fragen mündete in einem ausführlichen Experiment. Zu den Laborbedingungen gehörte die absolute Abwesenheit von normalem Licht, ein umfangreiches Bodypainting mit Neonfarben – und weiße Kontaktlinsen. 


Schon der Anblick des Settings, Schwarz in Schwarz, bot ein ungewohntes Bild, das Spannung versprach. Als dann die Schwarzlichtlampen erglommen,  die der räumlichen Akzentuierung dienende  Neonwolle zu leuchten begann und das Bodypainting Gestalt annahm, wuchs die Freude darauf, mich in das geheimnisvolle Licht zu hüllen.  Und nein, ich habe mich dabei nicht von innen angepatzt, sondern wir haben Farbe in ein Kondom gefüllt. 🙂 

Frei + unabhängig = Independent Escort Wien

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.