Zuweilen überkommt mich die Lust, meine gewohnten Wege zu verlassen. Da ich sowieso immer auf Achse bin, verbinde ich dann ein paar entspannte Tage abseits meines wien-niederösterreichischen Habitats mit einigen genussvollen Begegnungen in anderen Bundesländern. So zog es mich vorige Woche in die schöne Steiermark.

Schon früh machte ich mich auf den Weg. Eine Fahrzeit von über 3h stresst mich nicht, wenn ich Kaffee und Musik dabei und so schöne Aussichten vor mir hab. Das Wetter war traumhaft. In morgendlichem Sonnenschein glitt ich vom Weinviertel über Wien und Süd-NÖ ins Steirische hinunter.

In Hitzendorf angekommen, wartete schon ein Bad auf mich, welches ich in ausnehmend angenehmer Gesellschaft bei einem Glas Sekt genießen durfte.

Hitzendorf ist wirklich immer eine Reise wert. Diskret und unkompliziert, so wie ich es mag. Die Themenzimmer gibt es in verschiedensten Ausführungen, wobei mir jedoch eigentlich immer nur am wichtigsten ist, dass eine große Badewanne dabei ist. So ein gemeinsames Planschi ist einfach was Schönes. 🥰

Auf ins safe Vergnügen ging es dann, nachdem wir dem Wasser den Rücken gekehrt hatten. Schutzvorrichtungen werden natürlich liebevoll mündlich angebracht. 😁

Frisch, saftig, steirisch sind die Kernbuam hierzulande. Na wenn das kein Grund ist, sich daran zu laben….

Es entstanden im Rahmen dieser Exkursion natürlich auch einige sehr gut “getroffene” Portraits. Hier ist uns vor lauter Freude der Sektschaum ein bisschen übergegangen. Hoppala! 😳😎

Doch da, wir alle wissen, das Leben ein Kreislauf aus Geben und Nehmen ist, wurde die Exkursion wirklich ein umfassend befriedigendes Unternehmen.

Ich wäre da so richtig in Fahrt gewesen und hätte gerne noch jemanden getroffen, doch diese Person traute sich trotz ihrer Zugehörigkeit zu einer Blaulichtorganisation wegen Regenwarnung nicht mit dem Auto zu fahren… und das obwohl Blau- und Rotlicht doch sonst so gut kooperieren – in meiner Alltagspraxis zumindest. 😄 Tja, so schnell wird man aus dem Kreis meiner Kunden auch schon wieder dauerhaft entfernt. Na gut, dann ging es eben früher als geplant wieder zurück Richtung Wien, wo der Abend noch wunderbar mit dem lieben J. ausklang.

Insgesamt war es ein echt toller Tag mit wunderschönen Begegnungen, der sowohl in meiner Erinnerung als auch in meiner Brieftasche bleibenden Eindruck hinterließ. 💰🥰

Die nächste Escortexkursion wird mich in eingen Wochen wohl in meine Heimat Oberösterreich führen, wo ich viele liebe Menschen zu meinen Stammkunden zähle. Stay tuned. ❤

2 Kommentare
  1. Karl Pressl
    Karl Pressl sagte:

    Hallo Thorja,
    Wennst in oö bist, bitte lasse es mich wissen, am besten ein paar Tage vorher.
    Lieber Gruß, Karl

  2. A Zuagroaster Bua
    A Zuagroaster Bua sagte:

    Du bist aber auch eine absolute Bereicherung der freien und unabhängigen Escort-Gesellschaft in der Steiermark und nicht nur deshalb immer herzlich willkommen – es gibt noch einiges zum gemeinsamen Kennenlernen für uns Heimat-Verbundene
    Auf guad österreichisch – Madel du bist a Wucht

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.